Wie wird eine vertraglich vereinbarte Hausordnung Teil des Mietvertrags?

Als AGB muss die Hausordnung wirksam in den Vertrag einbezogen sein, § 305 Abs. 2 BGB. Sie muss also bei Vertragsschluss selbst zur Kenntnisnahme vorgelegt werden, eine spätere Übersendung oder Aushängung im Haus reicht nicht. Bewährt hat sich die Übergabe eines Exemplars der Hausordnung mit dem Mietvertrag; um Streitigkeiten zu vermeiden, sollten Mieter und Vermieter diese unterschreiben.

Click to rate this post!
[Total: 16 Average: 5]